Ausbildung an der Kettensäge

23. Februar 2020

Vier Aktive unserer Ortsgruppe besuchten kürzlich einen Motorsägenkurs des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging.
In diesem Kurs wurden der sachgerechte Umgang mit der Kettensäge sowie die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften vermittelt. Als Höhepunkt des Lehrgangs ging es in den Staatsforst, wo ausgiebig praktische Erfahrungen gesammelt werden konnten.
Die Motorsäge dient unserer SEG z.B. zum Aufschneiden eines schnellen Zuganges für die Rettungstaucher nach einem Eiseinbruch.

Zu Besuch beim Katastrophenschutz

31. Januar 2020
Im Rahmen des Übungsabends stand ein Besuch beim Katastrophenschutz des BRK-Kreisverbandes Altötting auf dem Programm. Maria Obereisenbuchner und Melanie Zogler erläuterten zunächst die Aufgaben der einzelnen Fachdienste. Anschließend konnten wir die zahlreichen Fahrzeuge in der Neuöttinger K-Schutz-Halle unter die Lupe nehmen.
Wir bedanken uns für die interessante Führung!

Tauchübung im Innkanal

18. Januar 2020
Wenig Strömung, Wassertemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und ein Meter Sicht, also perfekte Tauchbedingungen – so lieben unsere Taucher den Innkanal.
Die Tauchgruppe der Wasserwacht Töging-Winhöring nutzte die winterlichen Wasserverhältnisse und trainierte in Töging das Tauchen in unserem Hausgewässer. Auch die Wasserretter waren nicht untätig und absolvierten einige Übungen in Zusammenarbeit mit der Bootsbesatzung.

260 Christbäume eingesammelt

11. Januar 2020
Mit einer neuen Rekordbeteiligung konnte die Christbaumsammlung 2020 der Wasserwacht Töging-Winhöring abgeschlossen werden. 260 alte Christbäume wurden im Stadtgebiet Töging durch die Wasserretter eingesammelt.
Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die unseren Service mit einer kleinen oder größeren Spende belohnt haben. Das gespendete Geld wird komplett in die Ausrüstung der Wasserrettung investiert.
Die Bäume wurden anschließend der fachgerechten Entsorgung durch den Töginger Landwirt Karl Kaiser zugeführt. Ein Teil der Bäume dient auch dem Fischereiverein zum Anlegen von Laichplätzen.

Die Wasserwacht feiert Weihnachten

22. Dezember 2019
Im Gasthaus Schatz am Isensee trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe zur Weihnachtsfeier.
Katharina und Franz-Josef Kaiser untermalten die Veranstaltung mit besinnlichen Klängen. Mitglieder der Jugendgruppe hatten teils lustige, teils nachdenkliche Texte vorbereitet.
Wie immer mussten sich einige Wasserwachtler vom Nikolaus an ihre „Schandtaten“ aus dem abgelaufenen Jahr erinnern lassen. Sehr zur Gaudi aller Anwesenden.
Ein gemeinsames Abendessen rundete die gelungene Weihnachtsfeier ab.

Weihnachtsfeier der Jugendgruppe

20. Dezember 2019
Zusammen mit ihren Eltern und den Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern feierten die Mitglieder der Wasserwacht-Jugendgruppe im Lehrsaal der Rettungswache.
Neben besinnlichen Elementen hatten die Jugendlichen auch wieder einen Showteil einstudiert. In diesem Jahren waren es die Blues Brothers, die als Stargäste den Lehrsaal rockten.

Führungskräfte ausgebildet

15. Dezember 2019
Die Wasserwacht Töging-Winhöring freut sich über fünf neu ausgebildete Truppführer und zwei neue Wachleiter. Alle fünf Lehrgangsteilnehmer haben erfolgreich die Ausbildung im Wasserrettungszentrum Burghausen absolviert.

Person aus dem Isenkanal gerettet

10. Dezember 2019

Ein Mann konnte von Einsatzkräften der Wasserwacht Töging-Winhöring, der Feuerwehr Winhöring, des Rettungsdienstes und der Polizei aus dem Isenkanal in Winhöring gerettet werden.
Der ersteintreffende Einsatzleiter Wasserrettung begab sich sofort ins Wasser und sicherte die leblose Person. Unterstützt von einem weiteren Wasserretter, Feuerwehrleuten und Polizisten gelang die Rettung aus dem betonierten Gewässer.
Anschließend unterstützten die Einsatzkräfte der Wasserwacht die Wiederbelebungsmaßnahmen des Rettungsdienstes. Der Mann wurde in eine Klinik eingeliefert.

Einsatzübung an der Isen

9. November 2019

Mit der Meldung „Vier vermisste Jugendliche im Bereich des Flusses Isen“ rückte die Wasserwacht Töging-Winhöring zu einer Einsatzübung aus. Angenommen wurde, dass vier Teilnehmer eines Jugendzeltlagers in der Nacht ausgebüxt waren und möglicherweise im Umfeld des Flusses umherirren.
Von Günzkofen aus machte sich ein Trupp Wasserretter zu Fuß, mit Schlauchboot und Rettungsbrett auf den Weg. An der Wehranlage Engfurt wurde das Flachwasserschubboot zu Wasser gelassen und in Richtung Günzkofen gesucht. Nach kurzer Zeit konnten alle vier Gesuchten durch die Einsatzgruppen gefunden und gerettet werden. Drei Kinder befanden sich an Land, ein Jugendlicher musste aus dem Wasser gerettet werden. Besonders bewährte sich bei dieser Übung das Flachwasserschubboot. Trotz hoher Zuladung an Mensch und Gerät und einem sehr niedrigen Wasserstand konnten weite Strecken sogar mit Motorunterstützung bewältigt werden.
Ein besonderer Dank geht an die Familie Vogl aus Engfurt, die eine Nutzung der Wehranlage, die sich auf ihrem Privatgrundstück befindet, als Übungsgelände gestattete.

Sieben Einsätze im Oktober 2019

31. Oktober 2019

Die Badesaison ist zwar beendet, dennoch gibt es keine Ruhe für die Töginger Wasserretter. Zu insgesamt sieben Einsätzen wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Monat Oktober gerufen.
Vier Einsätze waren am Innkanal erforderlich, wo sich mitten in der Nacht eine Person im Wasser befand. Auch ein Boot, das zu sinken drohte, rief die Wasserwacht auf den Plan. Außerdem retteten die Wasserwachtler ein Reh aus dem Gewässer und suchten mehrere Stunden nach einer vermissten Person.
Am Inn waren zwei Einsätze notwendig. Besorgte Spaziergänger hatten der Wasserwacht zwei hilflose treibende Hunde gemeldet – zum Glück ein Fehleinsatz ohne Hintergrund. In Mühldorf kam es zur Rettung einer Person, die sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand.
Darüberhinaus schickte die Rettungsleitstelle die Wasserwachtler, die sich auf Rückfahrt von einer Übung befanden, zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen im Töginger Stadtgebiet.